„Verurteilt. Verschleppt. Verschwiegen.“ – Ausstellung in Potsdam

Dezember 29, 2018 in Veranstaltungstipps von As

Ein neuer Ausstellungsraum im Obergeschoss des Gefängnisgebäudes gibt einen Einblick in die Urteilspraxis Sowjetischer Militärtribunale sowie das weitere Schicksal der Gefangenen des Untersuchungsgefängnisses Leistikowstraße:

Hunderte Häftlinge wurden nach ihrem Prozess aus dem Potsdamer Gefängnis in sowjetische Speziallager in der Sowjetischen Besatzungszone und später in DDR-Gefängnisse verbracht. Über 100 Inhaftierte wurden zum Tode verurteilt und hingerichtet.


Eine Einführung in das Thema durch die Kuraratorin Iris Hax, eine szenische Lesung und eine Führung durch die Ausstellung sind Bestandteil der Eröffnungsveranstaltung.

Das ehemalige Sowjetische Untersuchungsgefängnis Leistikowstraße gehört mit 5 weiteren Gedenkstätten zur Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, unserer Stiftung des Monats Januar.

Zeit:
22. Januar 2019, 18 Uhr


Ort:
Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Leistikowstraße 1
14469 Potsdam
E-Mail: mail@gedenkstaette-leistikowstrasse.de
Telefon: 0331-2011540

Quelle und Fotos:
Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam