Naturstiftung Kranichland

November 2, 2014 in Stiftung des Monats von As

logo-kl1

Wer gegenwärtig in Brandenburggenauer: im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, nahe Linum – unterwegs ist, kann mit etwas Glück  den Kranichzug beobachten. Der Schutz dieser „Vögel des Glücks“ ist Anliegen der Naturstiftung Kranichland.

kl3-4-800-d4ab2a8aStiftungszweck
Im Mittelpunkt des Wirkens steht die Förderung des Naturschutzgedankens. Darüber hinaus gehören die Einwerbung von Spenden und Fördermitteln und der Kauf und die Pflege von für den Naturschutz wichtigen Grundstücken zum Anliegen der Stiftung. Weiterhin widmet sie sich der Werbung für den Stiftungsgedanken und gewährt Hilfe bei ähnlichen Stiftungsgründungen einschließlich der sogenannten Treuhandstiftungen.

kl3-5-2-800Faszination Kranichzug
Jedes Jahr zieht es viele Besucher in die Landschaft des Rhinluchs, rund 60 Kilometer nordwestlich von Berlin gelegen, um eines der großartigsten Naturschauspiele der Region zu erleben.
Der größte Kranichrastplatz Mitteleuropas beherbergte im vergangenen Jahr zwischen Oktober und November mehr als 80.000 Exemplare dieser imposanten Vögel, die sich aus ihren Brutgebieten in Skandinavien und dem Baltikum nun auf den Weg in Richtung Afrika machen, um dort zu überwintern.
Ein Ausflug nach Linum lohnt sich also: der NABU Berlin und NABU Brandenburg laden zu  Führungen zu den Rastplätzen der Vögel ein.

Das NABU wwf Kranichzentrum bietet eine Übersicht über die Rastplätze an, anhand derer sich der eindrucksvolle Vogelzug nachvollziehen lääst.
Bis etwa zum  10. November befinden sich die Kraniche noch in der Brandenburger Region.
fittosize_220_150_b3a58270abd7ab962cf03fc32f2c7bfd_34
Kontakt
Vorstand und zugleich Büroanschrift:
Dipl.-Ing. Hubert Pomplun, Ketzürer Dorfstraße 23, 14778 Beetzseeheide
Tel. 033836-20474
Fax 033836-20476
info@stiftung-kranichland.de

Quelle und Fotos
Naturstiftung Kranichland
NABU Berlin