Montessori Stiftung Berlin

Mai 31, 2015 in Stiftung des Monats von As

Montessori-Stiftung-Berlin-Logo Mitte der 1990er Jahre fanden sich in Köpenick Eltern zusammen, die in der Montessori-Pädagogik Alternativen zu den allgemein üblichen Lernformen entdeckten.
collage 1In einem Förderverein entwickelten sie Konzepte, die die  schrittweise Organisation von Montessori-Zweigen an Grundschulen vorantrieben.
Im Jahr 2004 wurden die erste Freie Montessori Schule und das Kinderhaus Berlin gegründet, 2010 die Abiturstufe eröffnet. Bereits ein Jahr vorher – 2009 – wurde die Montessori Stiftung ins Leben gerufen.

Presse Lernen in 456Stiftungszweck
Die Stiftung fördert Bildungseinrichtungen, die nach den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik arbeiten. Das bedeutet, jedem Kind ein Heranwachsen zu ermöglichen, das seinen individuellen Bedürfnissen, Interessen und Stärken entspricht.
Die Bildungseinrichtungen der Stiftung sollen die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu eigenständigem Denken, Fühlen und Handeln fördern, ein Verhalten aus sozialer Verantwortung mit ihnen einüben und sie zu einem erfolgreichen Schulabschluss führen.

Foto: In Ruhe studieren. Schüler der Lerngruppe 4/5/6 bei der Freiarbeit. Freie Montessori Schule Berlin.
© Foto: Gabriele Dietrich / Montessori Stiftung Berlin

Presse AbiturgebaeudeInzwischen sechs Schulen in Trägerschaft
Die Montessori Stiftung Berlin ist derzeit Träger von sechs Berliner Schulen, darunter die Freie Montessori Schule Berlin in Köpenick. Sie hat eine genehmigte Oberstufe und darf Schülerinnen und Schüler zum Abitur begleiten. Die Prüfungen müssen die jungen Erwachsenen bislang noch extern ablegen. An der Deutsch-Skandinavischen Gemeinschaftsschule in Tempelhof, der Montessori Gemeinschaftsschule Berlin-Buch und der Freien Sekundarschule PepperMont in Prenzlauer Berg ist die Begleitung zum Abitur in Planung. Überlegungen der Stiftung gehen dahin, eine gemeinsame Oberstufe für alle Trägerschulen in Berlin einzurichten.
Foto: Neues Abiturgebäude der Freien Montessori Schule Berlin
© Foto: Maximilian Dietrich / Montessori Stiftung Berlin

Presse GPA-2012-e-gitarreGrundsätze der Montessori-Pädagogik
Kinder und Jugendliche dürfen sich hier Herausforderungen stellen.
Sie erfahren ihre individuellen Stärken und Schwächen.
Sie lernen, mit ihnen umzugehen.
Sie akzeptieren und werden akzeptiert – so wie sie sind.
Sie erfahren Wissen unmittelbar, mit allen Sinnen und in Zusammenhänge eingebettet.
Sie üben, erworbenes Wissen anzuwenden und ihre Stärken für eigene und gemeinsame Ziele einzusetzen.
Sie erfahren sich als Teil einer Gemeinschaft und der Umwelt, in der sie leben.
Sie übernehmen Verantwortung für ihr Handeln und damit für das Ganze.
Foto: Bau einer E-Gitarre. Die Große Praktische Arbeit (GPA) ist der Montessori-Schulabschluss.
© Foto: Gabriele Dietrich / Montessori Stiftung Berlin

Alumni_MonteMagazinSpezial2015bI did it my way – Montessori-Schüler im Bildungssystem
Im Rahmen der Berliner Stiftungswoche im April präsentierten sechs ehemalige Schülerinnen und Schüler der Freien Montessori Schule Berlin Highlights ihrer Schulzeit und Erfahrungen mit dem Freien Lernen. Die Reibungspunkte zwischen Freien und den Regel-Schulen wurden in dieser Veranstaltung verdeutlicht und fanden eine aufmerksame Zuhörerschaft. „Es ist schwer, in diesem (dem regulären, Anm. d. Red.) Bildungssystem seine eigenen Ansprüche und Bedürfnisse herauszukristallisieren.“, stellte u. a. eine Schülerin fest.
Einer großen weiteren Interessentenschar – ob Kinder, Jugendliche, Eltern – darf sich die Stiftung gewiss sein, wird das Bildungssystem in Deutschland doch zunehmend kritischer hinterfragt.

Projekte
Die Montessori Stiftung Berlin fördert gezielt Projekte an den Trägerschulen, die Freies Lernen, Selbstverantwortung, Gemeinschaftssinn, ressourcenschonendes Wirtschaften sowie Klimaschutz ermöglichen und erfahrbar machen. Verschiedene Bauprojekte wurden bereits in den vergangenen Jahren durchgeführt.
Projekte-Sanierung-01-a9285810So erfolgte die energetische Sanierung der Schulgebäude und Turnhalle in Köpenick.

Zweimal im Jahr wird die Freie Montessori Schule Berlin in Köpenick zum Veranstaltungsort der Berliner Montessori Tage. An einem Wochenende tauschen sich aktuelle und zukünftige Eltern unserer Einrichtungen, interne und externe PädagogInnen sowie Bildungsexperten aus ganz Deutschland darüber aus, wie ein zeitgemäßes Lernen gelingen kann.

Kontakt
Montessori Stiftung Berlin
Köpenzeile 125
12557 Berlin
Telefon: 030 – 330 999 004
E-Mail: info@montessori-stiftung-berlin.de

Quelle und Fotos
Montessori Stiftung