#MeToo und die Folgen: Wie feministisch ist die Politik der EU?

Oktober 2, 2018 in Veranstaltungstipps von As

Ausgelöst durch die zahlreichen Missbrauchsvorwürfe gegen den Produzenten Harvey Weinstein solidarisierten sich vor knapp einem Jahr unzählige Frauen weltweit unter dem Hashtag #MeToo.
Die folgende Debatte um Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt wurde auch zum Thema im Europäischen Parlament.

Welche Auswirkungen hat sie für die Arbeit im Parlament, wie gestaltet sich dessen Engagement für die Gleichberechtigung in der Gesellschaft?
Erhält der Kampf um Gleichberechtigung durch die #metoo-Debatte einen emotionalen Auftrieb mit politisierender Wirkung?

Die Schwartzkopff Stiftung lädt zu einer Diskussion zu diesen und anderen Fragen.

Zu Gast ist die Grünen-Abgeordnete Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments und dort u. a. im Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter.

Foto: © Cornelis Gollhardt

Moderiert wird die Veranstaltung von Kristina Lunz vom Centre for Feminist Foreign Policy.

Zeit:
11.10.2018, 19:00 Uhr

Ort:
Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa
Sophienstr. 28 – 29
10178 Berlin

Konferenzraum

Um Anmeldung wird gebeten:
anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de

Quelle:
Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa
Sophienstr. 28 – 29
10178 Berlin
E-Mail: info@schwarzkopf-stiftung.de
Telefon: 0049 – 30 – 280 95 146