LOTTO-Stiftung Berlin

März 5, 2017 in Stiftung des Monats von As

8000 leuchtende Ballons durchzogen anlässlich des 25. Jahrestages des Falls der Berliner Mauer am 9. November 2014 auf einer Länge von 15 Kilometern die Stadt Berlin. Die Lichtgrenze reichte von der Bornholmer Brücke über das Brandenburger Tor bis zur Oberbaumbrücke.
Die LOTTO-Stiftung Berlin unterstützte das Gemeinschaftsprojekt der Berliner Gedenk- und Aufarbeitungsinstitutionen sowie zahlreicher Projektpartner mit einer Zuwendung in Höhe von über 1,9 Mio. Euro.
Foto: Britta Pedersen

Stiftungszweck
Die Stiftung fördert soziale, karitative, dem Umweltschutz dienliche, kulturelle, staatsbürgerliche, jugendfördernde und sportliche Vorhaben durch Gewährung von Zuwendungen. Sie verwaltet und verteilt die Zweckabgaben und den Bilanzgewinn der Deutschen Klassenlotterie Berlin sowie eigene Erträge.
Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Dr. Marion Bleß, Vorstand, im Jahresbericht 2015: „2015 hat die Berliner LOTTO-Stiftung 60,4 Mio. € für gemeinnützige Projekte in Berlin bereitgestellt.“ Dazu sind 302 Mio. LOTTO-Tipps à 1 € nötig.


Projekte

Seit ihrer Gründung im Jahr 1975 hat die LOTTO-Stiftung Berlin über 4.900 Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von über 2,4 Milliarden Euro gefördert. Jedes Jahr unterstützt die Stiftung so eine Vielzahl von Vorhaben, die der Stadt, ihren Einwohnern und den Besuchern zugutekommen.
Einige Projekte werden im Folgenden vorgestellt.

Unterstützung politischer Stiftungen
Die politischen Stiftungen leisten durch politische Bildung, die Förderung junger Wissenschaftler, durch öffentliche Dialoge, Entwicklungszusammenarbeit, Forschung und Politikberatung und durch die Schaffung von Brücken internationaler Kooperation wichtige Beiträge zur Sozialen Demokratie.
So unterstützt die LOTTO-Stiftung Berlin beisoielsweise die Friedrich-Ebert-Stiftung, das Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung und die Friedrich-Naumann-Stiftung.
Foto: Ausstellungseröffnung am 23.04.2009 „Horst Köhler – Der Mensch, der Präsident“ im Museum für Kommunikation Berlin; Konrad-Naumann-Stiftung;
Uwe Schneider

IGA Berlin

Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 lädt die IGA Berlin 2017 unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ zu einem erlebnisreichen und überraschenden Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner urbaner Lebenskultur ein.Inmitten einer der größten Plattenbausiedlungen Europas dreht sich 186 Tage lang, auf 104 Hektar Fläche und bei mehr als 5.000 Veranstaltungen alles um zeitgemäße Gartenkunst und Landschaftsgestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und Lebenskultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt.
Die abwechslungsreiche Parklandschaft erleben die Gäste 2017 bei einer spektakulären Fahrt mit Berlins erster Kabinen-Seilbahn, die bereits mit Spannung erwartet wird.
Die LOTTO-Stiftung Berlin gehört zu den Förderern.
Foto: IGA Berlin, Dominik Butzmann

Tropenhaus im Botanischen Garten
Der Botanische Garten gehört zu den größten und bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt.
Zusammen mit dem Botanischen Museum bildet er ein führendes Forschungszentrum auf dem Gebiet der systematischen Botanik und Pflanzengeografie. Mehr als 11.000 Pflanzenarten aus wärmeren Erdteilen werden für wissenschaftliche Zwecke kultiviert. Das 1906/07 erbaute große Tropenhaus steht unter Denkmalschutz und stellt als Baudenkmal und größtes Glasgewächshaus Deutschlands ein erstrangiges Kulturgut dar.

Die LOTTO-Stiftung Berlin gewährte der Freien Universität Berlin Zentraleinrichtung Botanischer Garten und Botanisches Museum eine Zuwendung und unterstützte damit die Sanierung und Modernisierung des Großen Tropenhauses mit 2,55 Millionen Euro.
Foto: I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Kinderhospiz
In der Lebuser Straße 15a in Berlin-Friedrichshain eröffnete im März 2015 das neu gebaute Kindertages- und Nachthospiz „Berliner Herz“.
In der bundesweit ersten Einrichtung dieser Art finden bis zu 12 erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Aufnahme. Das Angebot kann stundenweise, tageweise oder auch rund um die Uhr genutzt werden. Zahlreiche Therapieangebote und sozialrechtliche sowie psychologische Beratung  gehören dazu. Zur Entspannung steht ein Raum für Musik-, Spiel- und Kunsttherapien zur Verfügung stehen.

Die LOTTO-Stiftung Berlin gewährte dem Humanistischen Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. eine Zuwendung in Höhe von 647.000 Euro, mit der die erforderlichen Baukosten und wesentliche Teile der notwendigen Ausstattung des Kindertages- und Nachthospizes finanziert wurden.
Foto: Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Lichtergrenze 25 Jahre Mauerfall
Eine spektakuläre „Lichtgrenze“ erinnerte am Wochenende um den 9. November 2014 an den Mauerfall und die friedliche Revolution von 1989. Beleuchtete und mit Helium gefüllte Ballons dokumentierten auf einem 15,3 Kilometer langen Teilstück den ehemaligen Mauerverlauf im Zentrum der Stadt.
Hunderttausende Berliner und Gäste der Stadt konnten dann entlang dieser Strecke als „ Symbol der Hoffnung für eine Welt ohne Mauern“ eindrucksvoll die Intensität sowie das gewaltige Ausmaß der Berliner Mauer nachempfinden.

Die LOTTO-Stiftung Berlin unterstützte dieses Projekt (s.o.).
Foto: Kulturprojekte Berlin; Hamish John Appleby

Jugend und Sport
Der ZUKUNFTSPREIS DES BERLINER SPORTS ging 2016 nach Spandau: Für sein Projekt „Bewegte Winterspielplätze“ wurde der TSV Spandau 1860 am 27.01.2017 im Roten Rathaus ausgezeichnet. Der Verein setzte sich gegen 59 Mitbewerber durch und kann sich über 7.500 Euro Preisgeld freuen. Insgesamt würdigte der Landessportbund Berlin (LSB) die Ideen der Vereine mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.
Foto: Landessportbund Berlin
Die Zuwendungen für jugendfördernde Maßnahmen sind in § 11a der Satzung geregelt. Mindestens 20 Cent jedes LOTTO-Euros gehen an die LOTTO-Stiftung. Laut Gesetz kommen davon direkt 5 Cent der Jugendförderung zugute. Diese gehen an die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Kontakt
Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin
Brandenburgische Str. 36
10707 Berlin
Telefon: +49 30 89 05-12 80
Telefax: +49 30 89 05-12 46
E-Mail: stiftung@lotto-berlin.de

Quelle
LOTTO-Stiftung Berlin
Berlin.de