Stiftung Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Oktober 1, 2013 in Stiftung des Monats von As

logo_neuAm Sonntag, d. 15. September 2013, feierten die Gemeinde und die Stiftung Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche den vorläufigen Abschluss der Sanierungsarbeiten am Alten Turm. Seit 2007, als alarmierende Berichte zum baulichen Zustand die Verantwortlichen quasi vor die Entscheidung Abriss oder Sanierung stellten, unterstützt die Stiftung die Bauarbeiten an diesem Berliner Wahrzeichen.

IMG_7100P150Stiftungszweck
Im Jahr 1904 vom evangelischen Kirchenbauverein Berlin, dem damaligen Eigentümer der 1895 eingeweihten Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche gegründet, widmet sich die gleichnamige Stiftung der Erhaltung der Kirchenbauten, der Förderung der Kirchenmusik und der Förderung der Seelsorge in der Evangelischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde. Da die anfängliche Vermögensausstattung durch die zwei Weltkriege und die Inflation verloren gegangen ist, finanziert die Stiftung ihre Arbeit heute hauptsächlich durch Spenden.

kwg_historischDie Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Am 1. September 1895 wurde die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche eingeweiht, die auch als ehrendes Denkmal für Kaiser Wilhelm I. errichtet worden war. Bei einem Bombenangriff wurde die Kirche im November 1943 zerstört. Ihre Turmruine wurde bald zum Mahnmal und schließlich zum Wahrzeichen des westlichen Teils der Stadt Berlin.
kwgjuniAm 17. Dezember 1961, dem 3. Advent, weihte Bischof Dr. Otto Dibelius die von Egon Eiermann entworfene neue Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ein.

Christusfigur_von_Karl_Hemmeter-6ba48d47Weltbekannt sind die blauen Glaswände von Gabriel Loire aus Chartres und die Christusfigur von Carl Hemmeter.

Projekt Sanierung
Das Ensemble aus Kirche, Glockenturm, Kapelle und Foyer ist seitdem identitätsstiftend für die Berliner und Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Die Instandhaltung der Bausubstanz des Berliner Wahrzeichens und des gesamten Ensembles ist eine kontinuierliche Herausforderung.

SONY DSCIm August 2013 konnte mit dem  Abbau des Baugerüstes, das seit zweieinhalb Jahren fast wie ein Hochhaus die Turmruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche umhüllt hat, der Abschluss des Projekts Sanierung Alter Turm im wahrsten Sinne des Wortes eingeläutet werden: Zum Festgottesdienst am 15. September 2013 erklang erstmalig wieder das Glockenspiel, ebenfalls generalüberholt.

Werden Sie Podiumpate!
Podiumpaten in spe KopieGanz aktuell muss das Podium, auf dem alle Gebäude stehen, instand gesetzt werden. Das durch vier Stufen erhöhte Plateau ist stark beschädigt und droht zu verfallen. Eingedrungenes Wasser, Witterung, Temperaturunterschiede und Erschütterungen haben Schäden verschiedenster Art verursacht. Dadurch sind gefährliche Stolperstellen entstanden.
Schon ab einer Zuwendung von 50 Euro können Sie die Patenschaft für einen 5 bis 20 cm großen Podium-Ziegel übernehmen!

Kontakt
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
Lietzenburger Straße 39
D-10789 Berlin
Tel. (Gemeindebüro): (030) 2 18 50 23
Fax:( 030) 217 60 90
E-Mail: stiftung@gedaechtniskirche-berlin.de

Quelle und Fotos: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin;
Martin Doering (Foto oben)