Euros-Stiftung

Oktober 30, 2017 in Stiftung des Monats von As

Alm-Abtrieb in Brandenburg? Ja, das ist möglich, und dahinter verbirgt sich ein liebevoll gestaltetes, fröhliches Event, jährlich ausgerichtet vom Traditionsförderverein Lieskau e.V.

So endete auch in diesem Jahr die Sommerzeit auf der Lieskauer Alm (nahe dem Brandenburger Städtchen Finsterwalde) am 01. Oktober 2017.
Alle Tiere gingen geschmückt zurück in ihre dunklen Ställe. Saftige Almwiesen, ein 15300 (c)m hohes Bergmassiv, 100 verrückte Lieskauer und jede Menge bunte Tiere gab es zu bestaunen.

Unterstützt wird diese Veranstaltung, neben anderen Projekten, von der im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs ansässigen Euros Stiftung.

Stiftungszweck
Die Stiftung dient der Förderung des nachhaltigen und dauernden Engagements von Privatpersonen, Firmen und Organisationen für das Gemeinwesen.
Gefördert werden vielfältigeste Projekte, vom Bildungswesen über die Unterstützung behinderter Personen bis hin zu Initiativen zur Anwendung erneuerbarer Energien und Pflege von Heimat, Kunst und Kultur.

Euros ist in der griechischen Mythologie der „Nord-Ost-Wind“ und verweist auf das Geschäftsfeld des Stifters.
(Foto: Zuschüsse erhielt auch die KITA in Göllnitz)

Die Stifter
Die inhabergeführte Unternehmensgruppe UKA – Umweltgerechte Kraftanlagen – entwickelt und verwirklicht mit ca. 450 Mitarbeitern bundesweit von der Standortsicherung über die Planung und Erlangung der erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen bis hin zur kaufmännischen und technischen Betriebsführung Vorhaben zur Nutzung erneuerbarer Energien, insbesondere der Windenergie.

Die Firma operiert an zahlreichen Standorten: Meißen, Cottbus, Rostock, Erfurt, Oldenburg, Bielefeld, Grebenstein (bei Kassel), Hannover, Lohmen (Mecklenburg) und Stuart (USA/Florida). In Deutschland ist sie der zweitgrößte Windparkentwickler.
Am 25. Juli 2017 wurde  durch die Unternehmensgruppe UKA die weltweit erste V136-3,45 MW-Turbine  des Herstellers Vestas in Deutschland in Betrieb genommen. Die Errichtung ist eine Erweiterung des bestehenden Windparks Göllnitz-Lieskau-Rehain im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster.

Projekte
Stiftungszuwendungen gingen im Jahr 2017 neben dem Traditionsförderverein Lieskau z. B. an die Freiwillige Feuerwehr Massen für eine Kulturfahrt und an die Freiwillige Feuerwehr Göllnitz für Schläuche für den Wettkampfeinsatz.
Für das Kirchenhaus in Lieskau, das seit dem Jahr 2009 einer Kur unterzogen wird, ist es Dank einer Zuwendung der Euros-Stiftung möglich, die Orgel zu reinigen und instandzusetzen. (Fotos: Dorfkirche Lieskau; © Dieter Seidel; Dieter Leubauer)

Umfangreiche Unterstützung im Jahr 2016
Die Einwohnerzahlen im Süden Brandenburgs gehen zurück – damit geht einher, dass  sich Bildung, Kultur, Sport und Gesundheit zunehmend auf größere Städte konzentrieren. Die im Jahr 2015 gegründete Stiftung will satzungsgemäß das Leben im ländlichen Raum fördern. So unterstützte sie im Jahr 2016 insgesamt 17 Projekte im Landkreis Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz . „Dabei wurden etwas mehr als 19 000 Euro ausgereicht“, so Amtsdirektor Gottfried Richter, der auch Vorsitzender des Stiftungsvorstands ist.
Mit dabei: Ein Zuschuss für die Restauration der Bleiglasfenster im Schloss Sallgast (siehe Foto oben; © Landkreis Elbe-Elster)

Kontakt
Euros-Stiftung
Turmstraße 5
03238 Massen-Niederlausitz

Erreichbarkeit über Amt Kleine Elster (Niederlausitz)
Tel.: 0 35 31 / 7 82 22
Fax: 0 35 31 / 70 22 27
E-Mail: info@euros-stiftung.de

Quelle und Fotos
Euros-Stiftung
UKA