Der Erfinder der Elektrizität – Arbeiten von Joseph Beuys

April 6, 2021 in Veranstaltungstipps von As

Anlässlich des 100. Geburtstags von Joseph Beuys (1921–1986) wird an verschiedenen Orten in Berlin an den ebenso genialen wie umstrittenenen deutschen Künstlern erinnert.
(Foto:  © Lothar Wolleh, Berlin)

Die Stiftung St. Matthäus in Berlin untersucht in einer gemeinsam mit dem ehemaligen Leiter des Hamburger Bahnhofs und Beuys-Experten Eugen Blume konzipierten Ausstellung in der St. Matthäuskirche (siehe Foto) die wenig beachteten religiösen Wurzeln im Schaffen Beuys‘.

Sie zeigt Arbeiten von Joseph Beuys aus unterschiedlichen Schaffensphasen: Im Zentrum des Kirchenraumes steht die „Dumme Kiste“ (1982), deren durch Filz isolierte Kupferseiten in die Frage der Energieleitung und der Möglichkeit des Austauschs von Kräften führen.

Des weiteren zu sehen ist u.a. auch die Titelgebende Herz-Jesu-Serie „Der Erfinder der Elektrizität, der Dampfmaschine, der Stickstoffsynthese usw.“ von 1971.

Arbeiten des Fotografen Lothar Wolleh, der zeitweise auch künstlerisch mit Beuys zusammenarbeitete, ergänzen die Schau.

Zeit:
09.04.2021 – 12.09.2021 – Informationen zur Pandemie-bedingt verschobenen Eröffnung finden Sie hier.

Öffnungszeiten:
Di-So 11-18 Uhr

Ort:
St. Matthäus-Kirche
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Kontakt:
Stiftung St. Matthäus
Geschäftsstelle
Auguststraße 80
10117 Berlin-Mitte

Telefon: +49 30 – 28 39 52 83
Telefax: +49 30 – 28 39 51 87

info@stiftung-stmatthaeus.de

Quelle und Fotos:
Stiftung St. Matthäus