Corona und die Stiftungsfreudigkeit

Juli 10, 2020 in Aktuell von As

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen widmet sich den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Stiftungsverhalten der Deutschen.

Wie beeinflusst die Pandemie den Gründungswillen? Gibt es ein erhöhtes Bedürfnis nach Beratung? …

Befragt wurden zu verschiedensten Themen einige ausgewählte Aufsichtsbehörden, z.B. die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Berlin, die Justizbehörde Hamburg, das Regierungspräsidium Stuttgart und weitere.

(Das sich aus den Antworten ergebene Stimmungsbild ist entsprechend eine qualitative, keine quantitative Momentaufnahme.)

„Wir haben den Eindruck, dass die Stiftenden und die in den Stiftungen Tätigen ganz überwiegend zuversichtlich sind, dass die Corona-Pandemie und ihre Folgen in absehbarer Zeit überwunden sein werden und keine nachhaltigen negativen Auswirkungen auf die grundsätzlich auf ewige Dauer angelegten Stiftungen haben werden.“, so lassen zumindest Berlin und Rheinland-Pfalz ein optimistisches Fazit verlautbaren.

Lesen Sie hier die Ergebnisse der am 6. Juli 2020 veröffentlichten Umfrage!

Quelle
Bundesverband Deutscher Stiftungen