Bleibt noch was übrig? Die USA nach zwei Jahren Trump

September 16, 2018 in Veranstaltungstipps von As

Nach fast zwei Jahren Trump-Präsidentschaft ist die amerikanische Gesellschaft gespaltener denn je.
Trumpsche Vorstöße von Handels- bis Migrationspolitik zerstören das Vertrauen in die US-Demokratie im In- wie im Ausland.

Die Heinrich Böll Stiftung Brandenburg lädt zu einer Diskussionsveranstaltung zur aktuellen politischen Lage in den USA.
Über den Zustand der US-Gesellschaft und dessen Auswirkungen diskutieren Gäste und das Publikum mit Julianne Smith, eine der Galionsfiguren der demokratischen Außen- und Sicherheitspolitik, und Sergey Lagodinsky, dem Leiter des Referates EU/Nordamerika der Heinrich-Böll-Stiftung.

Zeit:
Montag, 24. September 2018
18.30 Uhr

Ort:
Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47
14467 Potsdam

Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:
Birte Kaspers
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
Dortustraße 52
14467 Potsdam

Tel. 0331 200 578 0
Mail: kaspers@boell-brandenburg.de

Quelle und Foto:
Heinrich Böll Stiftung
Foto: Urheber/in: Molly Adams. Dieses Bild steht unter einer Creative Commons License.