Stiftung zur Förderung sozialer Dienste Berlin

Februar 4, 2019 in Stiftung des Monats von As

Winter in Berlin – das bedeutet, dass etliche wohnunglose Menschen sich in Not befinden: Sinken die Temperaturen, so droht insbesondere nachts die Gefahr, zu erfrieren.
Soziale Dienste bieten Hilfe an: Von Übernachtungsplätzen bis zum Kältebus.
Dabei ist die Berliner Kältehilfe ist in diesem Winter so gut aufgestellt wie nie zuvor. Es gibt 1.200 Plätze, die im Moment zu ca. 90 % ausgelastet sind.

Auch die Stiftung zur Förderung sozialer Dienste Berlin (FSD) unterstützt Obdachlose mit Wohnraum.
Sie ist Gesellschafter u.a. von zwei gemeinnützigen Pflegeunternehmen mit rund 670 Plätzen sowie der FSD Lwerk Berlin-Brandenburg gemeinnützige GmbH, die mehr als 800 Werkstattplätze für Menschen mit geistiger Behinderung anbietet.

Stiftungszweck
Die Stiftung fördert soziale Projekte und Initiativen in Berlin und Brandenburg.

Ziele der Stiftung sind die Förderung

  • des Wohlfahrtswesens
  • der öffentlichen Gesundheitspflege und der Altenhilfe
  • der Jugendpflege und –fürsorge
  • der aktiven Freizeitgestaltung der Jugend
  • der Berufsbildung für den Tätigkeitsbereich der Stiftung

Sie fühlt sich den Grundsätzen der Solidarität, der Hilfe zur Selbsthilfe, der Partizipation und der Transparenz verpflichtet.
Sie wurde am 14. Mai 2001 gegründet. Die Stiftungsarbeit begann mit der Errichtung eines Hauses zur Beherbergung ehemaliger Jugoslawien-Flüchtlinge. Dieses Haus dient noch heute u.a. als Erstaufnahme- und Clearingstelle für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge.
(Foto: © pixabay.com)

Projekte
Unterstützung für Jugendliche
Die Stiftung engagiert sich in der Jugendpflege und –fürsorge, der Berufsbildung und der aktiven Freizeitgestaltung.
Unter anderen Projekten, wie beispielsweise Hilfe in Krisensituationen, unterstützt sie eine betreute Wohngemeinschaft für junge Flüchtlinge und
ein Hotel für junge Menschen mit einem nur geringen Reisebudget.


Hilfe für Wohnungslose Menschen

In zwei Einrichtungen gibt es 145 Plätze in Einzel- und Doppelzimmern sowie Zimmer für Familien.
Die Einrichtungen kooperieren mit Beratungsstellen, sozialen Diensten und anderen Akteuren wie zum Beispiel der Berliner Tafel.Gemeinschaftsflächen bieten Raum zum gemeinsamen Kochen und zur Freizeitgestaltung.

Ein Zuhause für Pflegebedürftige Menschen
Zwei Tochterunternehmen der Stiftung betreiben in Berlin fünf vollstationäre Pflegeeinrichtungen.
In ihnen werden sowohl junge Menschen zwischen 25 und 55 sowie alte und pflegebedürftige Personen versorgt.
In Kreuzberg befindet sich das „House of life“ (siehe nebenstehendes Foto), das sich besonders an den Bedürfnissen jüngerer Pflegebedürftiger orientiert.

Das Lwerk Berlin-Brandenburg
Die FSD-Stiftung ist auch Gesellschafter der FSD Lwerk Berlin-Brandenburg gemeinnützige GmbH, einem sozialen Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen und Träger einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.
Das Lwerk betreibt Wohnbereiche, einen Integrationsfachdienst und ist Integrationsunternehmen.

Kontakt
FSD-Stiftung
Stiftung zur Förderung sozialer Dienste Berlin
Geschäftsstelle
Drakestraße 2
12205 Berlin

T: 030 – 817 25 00-20
F: 030 – 817 25 00-70
info@fsd-stiftung.de

Quelle und Fotos (falls nicht anders vermerkt)
FSD-Stiftung